Sie befinden sich hier: Start > Startseite > Aktuelles
PRESSAlte Bausubstanz mit Leben füllen

Ausstellung zum Thema Flächensparen in Hitzhofen

V
on Montag, 19. November 2018 bis Freitag, 11. Januar 2019 ist im Sitzungssaal des Rathauses in Hitzhofen die Ausstellung „Wie wohnen? Wo leben? Flächen sparen – Qualität gewinnen“ zu sehen. Sie stammt vom Bayerischen Landesamt für Umwelt, zeigt Beispiele für gelungene Projekte im Bereich Nachverdichtung, Umnutzung oder Sanierung und richtet sich an interessierte (bauwillige) Bürger.

Durch die Ausstellung soll für das Thema Innenentwicklung sensibilisiert werden. Sowohl mögliche Bauherren als auch Besitzer von leer stehenden Gebäude in den Ortskernen sollen auf das Thema aufmerksam gemacht werden und Anregungen und Tipps erhalten. An diversen Bildschirmstationen wird das Thema sogar interaktiv bespielt.

Hitzhofen bot sich insofern als Ausstellungsort an, da dort aktuell ein Gemeindeentwicklungskonzept unter breiter Bürgerbeteiligung erarbeitet wird, in dem u. a. die Themen Innenorts- und Ortskernentwicklung eine wichtige Rolle spielen. Auch die zentrale Lage inmitten des LAG-Gebiets sorgt für eine gute Erreichbarkeit.

Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Altmühl-Donau hat die Ausstellung in die Region geholt, weil dem Thema Innenortsentwicklung ein Entwicklungsziel in der Lokalen Entwicklungsstrategie (LES), dem Konzept für die aktuelle LEADER-Förderperiode, gewidmet ist. Bereits durch die Veranstaltungsreihe „TATORT INNENORT“ (Fortsetzung im Frühjahr 2019) setze die LAG Impulse in diesem Bereich.

Die Ausstellung kann immer zu den regulären Öffnungszeiten des Rathauses besucht werden: Mo-Fr 7.30 - 12.00 Uhr, Di 13.00 - 16.30 Uhr, Do 13.00 - 17.30 Uhr. Bei Fragen können sich Interessierte gerne an Lena Deffner oder Melanie Fürnrieder wenden: info@lag-altmuehl-donau.de oder 08421 9876-30. Weitere Informationen gibt es auch auf www.lag-altmuehl-donau.de.